Polizei bei Frühstück und Sprechen

Am 10.3. trafen wir uns wie alle zwei Wochen wieder zu „Frühstück und Sprechen“ in der Paul Gerhardt Gemeinde, Gerauerstrasse 52 und konnten dieses Mal ganz besondere Gäste aus der Niederräder Nachbarschaft willkommen heißen: Die Polizei.

2 Beamte in Uniform nahmen an unserem vertrauten Treffen teil und standen für alle Fragen und für offene Gespräche zur Verfügung.
Ziel war es, einerseits der Polizei unsere Freunde vorzustellen, damit sie auch positive Eindrücke gewinnen und in ihren Arbeitsalltag im Stadtteil Niederrad mitnehmen können, andererseits aber auch, die Polizei als „Freund und Helfer“ vorstellen zu können, um Vertrauen aufzubauen. Jeder aus einem anderen Kulturkreis kommend, hat andere Erfahrungen mit der Polizei in seinem Heimatland gemacht und uns war es wichtig, dass sie nun die deutsche Polizei einmal näher kennen lernen konnten. Im vertrauten Umfeld.
Kontaktinformationen in drei Sprachen wurden ausgeteilt, an die man sich speziell in Niederrad wenden könne.

Durch die Anwesenheit auch einer Polizistin, die sofort ihren zunächst teils eingeschüchterten Gesprächspartnern das „Du“ anbot, konnten insbesondere auch bei den Frauen anfängliche Berührungsängste abgebaut werden.

Themen wie Ausbildung zum Polizisten, mit und ohne Polizeihund, Dienstgrade und Abzeichen, Uniform, Arbeitszeiten, Verbot der häuslichen Gewalt in Deutschland usw. waren auch Thema.

Mit einem Jubel wurden die beiden von der Polizei durch alle Anwesenden verabschiedet und es wird nun geprüft, ob sie am 21.3. wieder zu Besuch kommen können, da sie die Gespräche ebenfalls als Bereicherung erlebt hatten.